Raus in die Natur: Herbstglück mit Kindern & Co

Raus in die Natur: Herbstglück mit Kindern & Co

Wir lieben den Herbst! Die goldene Herbstsonne, die Farbenpracht der Blätter, der Duft der Wälder und die Freude am Pilze sammeln.  Die Natur hat in dieser Jahreszeit viel zu bieten. Die Herbstsonne schenkt unseren Körpern noch einmal viel Licht, um den Vorrat an Vitamin D aufzubauen. Die reichen Schätze der Natur, wie Blätter, Blumen, Pilze und Kastanien können gesammelt und zu Hause weiterverarbeitet werden. Wir zeigen dir 10 Tipps für dein Herbstglück mit Kindern & Co.
Designed by Teksomolika / Freepik

Tipp 1: Im Wald und auf Wiesen auf Herbstschatzsuche gehen

Ein Herbstnachmittag lädt zu einem Spaziergang mit Kind + Kegel ein. Kinder erleben den Jahreszeitenwechsel als spannende Naturerfahrung – egal bei welchem Wetter. Und vielleicht kennst du den Spruch: es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. :-) Also raus aus der Kammer, rein in die Natur. Mit einem Körbchen, Schnitzmesser und einer Thermoskanne Tee bestückt geht es auf die Suche nach Schätzen und Ernteglück.

Kinder können sich stundenlang im Wald aufhalten. Sie lieben es auf Bäume zu klettern, Buden zu bauen, Stöcker, Pilze zu suchen und andere Waldfrüchte zu sammeln. Vielleicht macht ihr daraus ein Spiel. Die schönsten Schätze können mit nach Hause genommen und getrocknet bzw. konserviert werden. So kann man noch im Winter mit trockenen Kastanien spielen, Herbstlichter basteln oder (für Fortgeschrittene) Kastanienwaschpulver herstellen.

Aber auch ein Spaziergang ohne großes Sammelziel macht Freude. Die Luft ist frisch und klar, Ruhe kehrt ein und das Licht verwöhnt uns mit vielerlei Farbspielen. Die Sonne geht nun etwas früher unter und lädt an schönen Stellen zum Sonnenuntergang gucken ein. Du kannst bei Google die genaue Uhrzeit für den Sonnenuntergang herausfinden, indem du die Suchwörter „Sonnenuntergang“ und „deine Stadt“ eingibst.

Designed by montypeter / Freepik

Tipp 2: Bastelideen für zu Hause – vom Herbst-Mandala bis zum Kastanientier

Die gesammelten Schätze aus der Natur können zu Hause für viele Bastelideen genutzt werden. So kannst du mit deinen Kindern Wald- und Wiesenfrüchte bestimmen und entdecken was den Herbst ausmacht. Kastanien begeistern beispielsweise nicht nur kleine Kinder. Die Größeren können in einem Experiment Waschpulver herstellen. Während die Großen Experimente durchführen, können die Kleinen Herbst-Mandalas oder Waldgeister mit ihren Fundstücken basteln. 

Designed by Ghislana Poppelbaum

Fantasie ohne Grenzen bei Eichel- und Kastanientier

Um zu starten brauchst du nur einen Kastanienbohrer, Streichhölzer oder Zahnstocher. Die gesammelten Kastanien, Eicheln, Schalen, Hüte, Bucheckern und Hagebutten werden auf die Tischmitte gelegt und los geht es. Ob Fantasiegestalt, Kastanienraupe, Eichelmännchen oder Hagebuttentier: die Bastelmöglichkeiten sind vielfältig. Wir haben viele schöne Inspirationen für dich gefunden.

Designed by Bill Davenport / Freepik

Tipp 3: Flitzebogen + Waldhütte bauen

Möchtest du mit deinen Kindern eine abenteuerliche Waldhütte bauen und für die kleinen Waldgeister einen Flitzebogen? An einem schönen Herbstnachmittag kannst du mit Schnitzmesser, Paketschnur und eventuell Klebeband große Abenteuer erleben. Große und kleine Stöcker und Äste können gesammelt und an einen stabilen Stamm gelehnt zu einer Waldhütte verbaut werden. Bitte Geduld haben: das Projekt Waldhütte kann schonmal Tage dauern. Dafür sind Spaß und rote Wangen garantiert. Die Waldindianer unter uns können aus biegsamen Stöckern Flitzebogen bauen. Eine Anleitung findest du hier.

Tipp 4: Pilze sammeln, trocknen + zubereiten

Über das Pilzglück und die Zubereitung von Pilzen haben wir ja bereits im Juni berichtet. Der Herbst lässt viele Pilzarten wachsen und beschert uns Sammel- und Gaumenfreude. Mit einem Pilzmesser und Körbchen geht es los in den Wald. Mehr über Sammel- und Zubereitungstipps erfährst du in unserem Blogbeitrag.

Tipp 5: Beim Herbstspaziergang auf Blättersuche gehen

Designed by valeria_aksakova / Freepik

Du hast mit deiner Familie wunderschöne, bunte Blätter gefunden? Die schönsten Blätter können zu Hause gepresst und getrocknet werden. Wie du die getrockneten Blätter dann verwendest? Dafür gibt es keine Grenzen. Du benötigst nur Küchenkrepp (Küchenpapier), schwere Bücher, einen Tuschkasten, Klebestift und Papier. Einzeln zwischen Küchenpapier gelegt und mit schweren Büchern belegt, kannst du sie pressen und trocknen. Bereits nach ein paar Tagen sind die Blätter bereit zum Basteln. Gemeinsam könnt ihr sie mit Wasserfarben bemalen, als Stempel nutzen oder auf ein großes Blatt Papier kleben und so Mandalas oder Blattfiguren kreieren. Auf diese Weise kannst du deine Kinder an die unterschiedlichen Baumarten heranführen und auch dein Wissen trainieren.

Designed by Ghislana Poppelbaum

Tipp 6: Zusammen mit Kindern Gartenschätze konservieren

Mach ein Spiel daraus: Welche Schätze findet ihr im Garten? Hagebutten, Äpfel, Birnen, Mais…? Die Verwendung der Erntefrüchte ist vielfältig. Äpfel könnt ihr beispielsweise zu Apfelmus oder Marmelade verarbeiten oder einen Apfelring-Vorrat anlegen. Dazu einfach die gepflückten Äpfel waschen, abtrocknen, mit einem Apfelentkernen ausstechen und in dünne Scheiben schneiden. Nun werden die Apfelscheiben auf einen Faden gefädelt und im Wohnraum getrocknet. Das sieht nicht nur schön aus, sondern riecht auch lecker. Der Duft macht Groß und Klein Appetit und steigert die Vorfreude auf leckere Apfelringe, die bis in den Winter hinein als gesunder Snack genascht werden können.

Designed by valeria_aksakova / Freepik

Tipp 7: Herbstlichter basteln + auf Halloween freuen

Für dauerhafte Herbstlichter benötigst du Einweckgläser, deine getrockneten und gepressten Blätter, einen Klebestift oder Tapetenkleister und Teelichter. Das saubere und trockene Glas kann mit den Blättern oder Baumfrüchten (z.B. Bucheckern) verziert und anschließend mit einem Teelicht bestückt werden. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Verschenke deine selbst gebastelten Herbstlichter oder verwende sie als Deko für Feste und Feiern.

Vielleicht findest du in deinem Garten auch den ein oder anderen Kürbis. Kürbisse können vielfältig verwendet werden. In Vorfreude auf das Halloweenfest, kannst du sie mit einem Küchenmesser aushöhlen und Gesichter reinschnitzen. Danach einfach ein Teelicht in den geschnitzten Kürbis setzen und auf die Terrasse stellen. Das Kürbisfleisch kannst du zum Kochen und Backen verwenden. Wie wäre es mit herzhaft-leckeren Kürbis Muffins?

Designed by Teksomolika / Freepik

Tipp 8: Am Lagerfeuer schnitzen + Stockbrot naschen

Kühle Herbstnachmittage machen oft Lust auf kuschlige Lagerfeuer. Vielleicht kannst du ein paar der gesammelten Stöcker trocknen und mit in die Feuerschale legen. Für das Lagerfeuer benötigst du eine Feuerschale oder einen feuerfesten Platz, möglichst trockenes Holz und Grillanzünder. Und da kleine und große Herbstgeister nach einem abenteuerlichen Herbsttag oft hungrig sind, kann zusätzlich Stockbrot zubereitet werden. Einfache Rezepte findest du im Internet. Der (Hefe-)Teig muss circa eine Stunde gehen und kann dann um das Ende eines langen Stockes gewickelt und über dem Feuer gebacken werden. Kleiner Tipp: Frische Gartenkräuter eignen sich hervorragend zum Verfeinern des Stockbrotteiges.

Tipp 9: Nachtwanderung mit Taschenlampe

Nach dem Feuer, wenn alle Abenteurer wieder aufgewärmt und gestärkt sind, kann noch eine kleine Nachtwanderung unternommen werden. Warst du schon einmal bei Dunkelheit im Wald? Es ist faszinierend, welche Geräusche man plötzlich wahrnimmt und welche neue Welt man entdecken kann. Mit Taschenlampen oder auch tragbaren Herbstlichtern (siehe Tipp 7) ausgestattet, kann die Wald-Entdeckungstour losgehen. Meistens reicht ein kleiner Spaziergang, der die Sinne schärft und Stoff für viele Naturgeschichten liefert.

Tipp 10: Raus aus der Bude + rein in den Regen!

Draußen ist es kalt, windig, grau und nass? Kein Problem für kleine Entdecker! Mit Regenhose, Regenjacke, Gummistiefeln und Regenschirm ausgestattet kann man draußen sehr viel Spaß haben. Kleine Abenteurer lieben es wild durch Pfützen zu hüpfen. Du kannst mit deiner Familie kleine Papierboote basteln und sie dann in Pfützen schwimmen lassen. Oder einfach singend mit dem Regenschirm durch den Regen tanzen. Gute Laune ist garantiert. Danach ist die Vorfreude auf eine warme Schokolade oder Tee zu Hause groß.

Designed by teksomolika / Freepik
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
aktuelle Beiträge im MONALiTO magazin
Produktneuheit: "Babys erstes Weihnachten"...

Mit den Milestone Cards machst du besondere Momente und Ereignisse für immer unvergesslich.... [mehr]

MONALiTO @ Heldenmarkt Berlin 2017

Der Heldenmarkt – Deutschlands führende Verbrauchermesse für nachhaltigen Konsum – kehrt zum... [mehr]

Mach dich in deiner Mittagspause...

Stell dir vor, es gibt eine Welt ohne Verpackungsmüll. Zugegeben, diesen Traum haben viele... [mehr]

Raus in die Natur: Herbstglück mit Kindern...

Raus in die Natur: Herbstglück mit Kindern & Co Wir lieben den Herbst! Die goldene Herbstsonne,... [mehr]

Produktvorstellung: Riesen-Tellerturm mit...

Nicht nur Kinder lieben Holzspielzeug. Das kann ich nach dem aktuellen Produkttest bestätigen.... [mehr]